• Ein Blick auf die andere Seite

    - Märchen vom Werden und Vergehen 

     

    „Bedenke, dass nichts existiert, das von Dauer ist. Das einzige Dauerhafte ist die Veränderung.“ Buddha

    Alles verändert sich fortlaufend. Manchmal kaum merklich – manchmal schockierend auf einen Schlag. Wir leben in einer schnellen Zeit, wehren uns aber mit allen Kräften gegen dieses Werden und Vergehen, und möchten ewig jung bleiben. Aber wie kann ein Mensch weise werden, ohne dem Wetterwechsel von leid- und freudvollen Erfahrungen des Lebens ausgesetzt zu sein? Und wohin führen ihn diese Erfahrungen am Ende des irdischen Lebens?

    Darum werfen wir an diesem Abend einen märchenhaften Blick auf die andere Seite.


     

  • Datum

    19.10.2017
  • Zeit

    19:30–21:00
  • Preis

    SFr. 20.00
  • Ort

    Moosstrasse 26, 6003 Luzern — Loge, 5m2 Kultur
  • Auf der Bühne

    • Martina Frey
    • Susanne Christian (Gasterzählerin) susanne.christian@gartmann.org

Zur Übersicht